Neuseeland

Kommt mit von Nord nach Süd

Neuseeland
Namibia

Ab in die Dünenwüste

Namibia
Äthiopien

Verbringt mit uns Silvester in Konso

Äthiopien

Warum Hanoi mit allen fünf Sinnen zu genießen ist


Hanoi genießen - gemeinsames Essen

Stephan und Edith sind auf ihrem Reiseabenteuer Richtung Down Under mittlerweile in Hanoi angekommen. Hanoi ist nicht nur die Hauptstadt Vietnams, Hanoi ist auch eine Stadt voller Extreme. Diese pulsierende Stadt ist aber auch unglaublich faszinierend und man sollte sie auch unbedingt besuchen. Warum dem so ist lest ihr hier:

Hanoi - Hass oder Liebe?

Wir sind mal wieder bei den Extremen angekommen: Hass oder Liebe. Ein Dazwischen ist kaum vorstellbar. Warum? Weil wir über Hanoi sprechen, einem Ort, der schlicht extrem ist. Extrem wuselig und hektisch, extrem verkehrsreich und laut, extrem bevölkert. Extreme, die uns eigentlich abschrecken. Aber Hanoi ist eine extreme Stadt, man hasst sie oder liebt sie. Warum wir Hanoi so faszinierend finden, möchten wir beschreiben, erleben müsst Ihr es selbst. Hauptstadt der Sozialistischen Republik Vietnam und mit weit über 6 Millionen Einwohnern nach Ho-Chi-Minh-Stadt die zweitgrößte Stadt des Landes ist Hanoi mit wirklich allen Sinnen auszukosten und zu genießen. Wie wir diese Stadt mit all unseren Sinnen erlebt haben, findet Ihr hier:

Hanoi genießen - Stadtleben

Wir hören in Hanoi ...

... ein Dauerhupen. Hat diese Stadt mehr Motorroller als Einwohner? Vielleicht, denn die Anzahl und Geräuschkulisse der immer auf sich aufmerksam machenden Zweiräder lässt keinen anderen Schluss zu. Dazwischen hören wir die Rufe von Straßenverkäufern, Rikschafahrern und die Gespräche von Einheimischen und Touristen, die sich im Old Quarter der Stadt tummeln. Hanoi ist laut, ohne Frage. Aber die Geräusche dieser Stadt gehören zu ihr, wie die Luft zum Atmen.

Hanoi genißen - Scooter auf der Straße

Wir sehen in Hanoi ...

... Sightseeingsspots, die es lohnen, sich anzuschauen:

  • Der Ngoc Son Tempel auf einer kleinen Insel auf dem Hoan Kiem See im Herzen der Stadt. Ein gemütlicher Spaziergang um das Gewässer herum bietet sich an.

  • Der Literaturtempel, dessen Areal bemerkenswert ist, dessen Tempel herausstechen.

  • Ein Besuch des Old Quarters, dass sich vor allem durch die hübschen, alten Kolonialbauten, gepaart mit engen Straßenzügen, mit einheitlichen Verkaufswaren vollgepflasterten Gehwegen und einem Mulitkultigemisch aus Einheimischen und Fremden abhebt. Das eigentliche visuelle Highlight der Hauptstadt aber macht für uns das schlichte Beobachten des Straßenlebens aus. Unsere Empfehlung: Stellt Euch an eine Strassenecke und schaut dem Verkehrstreiben und den Menschen einfach nur zu. Es ist so spannend, dass wir stundenlang damit zubringen könnten. Gemütlicher kann man bei einem Tee in einem der zahlreichen Straßenläden auf einen kleinen Hocker oder bei einem kalten Bia Hoi das Geschehen bestaunen.

Hanoi genießen - Literaturtempel
Hanoi genießen - Kirche

Wir riechen in Hanoi ...

... einen Hauch von Familienausflugs- Seeluft am Hoan Kiem See, gemischt mit den fabelhaften Gewürzen und Duftnoten, die aus den Kochtöpfen der Garküchen emporsteigen und einem ordentlichen Schuss Smogwolke, die aus Hanoi nicht wegzudenken ist.

Hanoi genießen - Hoan Kiem See

Wir schmecken in Hanoi ...

..., denn wem erstmal der Duft von frischgekochter Suppe in die Nase gestiegen ist, der sollte an der nächsten Ecke eine Pho essen gehen. Die traditionelle Nudelsuppe ist ein Muss für jeden Vietnamurlauber. Aber Hanoi hat so viel mehr an Kulinarischem zu bieten. Überall sind kleine Straßenküchen oder -stände zu finden. Frühlingsrollen sollten in diesem Land auf jeden Fall probiert werden, aber auch Grillgut, Maiskolben, Samosas, Süßkartoffelpommes etc. gilt es zu testen. Ein weiteres empfehlenswertes Nationalgericht (zumindest im Norden) ist Bun Cha. Warme oder kalte, je nach Ort, gewürzte Fischsauce, die mit Nudeln und frischem Gemüse gebracht wird. Hauptbestand aber ist frisch gegrilltes Schweinefleisch, das mit den anderen Zutaten in die Sauce gedippt wird. Wir schmecken aber auch viel und gutes Bia Hoi. Frisch gezapft, kalt, gut und günstig gibt es das Bier im Old Quater an kleinen Straßenständen.

Hanoi genießen - leckeres Essen

Wir fühlen in Hanoi ...

... uns trotz des Lautstärkepegels und des Verkehrsreichtums pudelwohl in Hanoi. Vielleicht, weil diese Faktoren zu dem Erleben dieser Stadt einfach dazu gehören. Hanoi ist ein Bienenstock, ist ein Ameisenhaufen. Diese Stadt pulsiert. Wir spüren, dass wir leben und können das turbulente Treiben hautnah spüren. Hanoi gleicht keiner der südostasiatischen Hauptstädte, die wir besucht haben. Hanoi ist anders, ist betörend. Wie in einem Zustand der Ekstase kosten unsere Sinne all die Eindrücke aus. Berauschend und paradoxerweise ebenso beruhigend wirkt diese Stadt auf uns. Wir sind mittendrin im Bienenstock, im Ameisenhaufen. Wir leben und wir lieben Hanoi.

Hanoi genießen -  nächtliches Stadtleben

Der 6. Sinn?!

Wir bewegen uns. Zugegeben, von einer Sinneswahrnehmung kann nicht die Rede sein. Aber klar ist, dass wir unser Hanoi, so wie wir es aufsaugen, nur dadurch erleben können, weil wir drauf losziehen. Und dies ist nun wirklich eine Empfehlung für den Besuch dieser Stadt: Gute Schuhe anziehen und laufen, laufen, laufen. Am besten gleich mehrere Tage. Sich einfach ziellos durch die Straßen treiben lassen und das Treiben auf den Straßen mit allen Sinnen genießen und erleben!

Hanoi genießen - Gleisdetail
Hanoi genießen - Grillen
Hanoi genießen - Schuhe, Schuhe, Schuhe
Hanoi genießen - Laden am Gleis

Ihr wollt noch näher an Stephan und Edith dran sein?

Reist mit Ihnen "Smart down under" auf ihrem Blog! Viel Spaß!

Pflichtangabe*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Kommentare

  • An
    Website

    28.04.2017 | 11:42 Uhr
    Diese Erinnerungen werden Sie für immer begleiten, da gehe ich jede Wette ein. Hanoi ist eine großartige Stadt voller Spaß und Chaos. Aber vor allem ist es eine wunderschöne Stadt, in der Sie sehr schnell freundliche Einheimische treffen und die Kultur kennenlernen werden. Denn als echter Hanoier leben Sie die Kultur dieser zuaberhaften Stadt, in der sich das gesamte Leben auf der Straße abzuspielen scheint.