Neuseeland

Kommt mit von Nord nach Süd

Neuseeland
Namibia

Ab in die Dünenwüste

Namibia
Äthiopien

Verbringt mit uns Silvester in Konso

Äthiopien

Bangkok - In der Hitze der Nacht


Bangkok

Unsere lieben Hummeln haben dieses mal wertvolle Tipps für euren Aufenthalt in der pulsierenden Metropole Bangkok im Gepäck! Von der berüchtigten Backpacker-Straße Khao San Road, mit ihrem wilden Nachtleben, bis zu kulturellen Highlights geben Stephan und Edith euch spannende Einblicke in die Vielfalt dieser ausergewöhnlichen Stadt!

More than one night in Bangkok

Die Luft steht. Die schmutzige Luft. Die Haut klebt. Die Straße bebt. Der Bass dröhnt. Bangkok, Khao San Road an einem ganz normalen Wochentag, kurz vor Mitternacht. Die Party fängt gerade an. Und sie wird sich erst dem Ende nähern, wenn hier und dort die durchgeschwitzten Gestalten der vorüberziehenden Nacht mit einer letzten Flasche Bier in der Hand aus den Bars stolpern. Wenn am nächsten Morgen die ersten Straßenfeger durch die berühmt berüchtigte Backpacker- Straße Bangkoks ziehen.

Bangkok bei Nacht

Khao San Road - Ein Muss bei einem Besuch in Bangkok

Brauchst Du das? Ist das das Bangkok, was es zu sehen und zu erleben gilt? Die Khao San Road mit ihrer Umgebung ist nur ein winziges Puzzlestück dieser vielfältigen und pulsierenden Stadt. Doch gehört ein abendlicher Gang durch die überfüllte Straße und deren kleine Schwester, die angrenzende Soi Rambuttri, zu einem Bangkok Aufenthalt für uns dazu. Wo es bis vor ein paar Jahren noch möglich war in der ruhigeren Rambuttri bei einem kalten Bier den Klängen von Live Musik lauschen, hat sich die Straße mittlerweile ebenso wie ihre Nachbarin zu einem Ort entwickelt, an dem sich die Menschen drängen. Die Bands übertönen sich gegenseitig. Die einst an zwei Händen abzuzählenden einfachen Garküchen schießen wie Pilze aus dem Boden. Und trotzdem ist unsere Antwort ein eindeutiges: Ja!

Khao San Road Bangkok

Die andere Seite des Trubels

Zudem ist die Soi Rambuttri nicht gleich Soi Rambuttri. Wer der Straße bis hinter das Wat Chana Songkhram folgt, wird sich in einem touristisch hochfrequentierten, aber sehr viel ruhigeren und atmosphärisch ansprechenden Teil der Soi Rambuttri wieder finden. Bunte Lichter, Straßenstände, Musik, kleine zu Bars umgebaute Hippie-Bullis, einfache wie schicke Restaurants und Unterkünfte verschiedenster Art säumen den Weg.

Bangkok Straße

Eine Klongfahrt die ist lustig

Ebenso erfrischend wie faszinierend und auch ein absolut wunderbares Erlebnis in Bangkok ist die Fahrt auf einem Klong. Fast zurückversetzt in eine andere Zeit kannst Du Dich fühlen, wenn die breiten Holzboote durch die kleinen, alten Wasserstraßen jagen. Von den vielen schmalen Kanälen, die sich zwischen den dicht aneinandergereihten Häusern, von Wäscheleinen und Pflanzen geschmückten Ufern, durchziehen, werden nur noch wenige aktiv befahren. Doch hier und da fliegen die Kähne fast, die nach wie vor dem öffentlichen Nahverkehr dienen, geradezu durch die Wasserstraßen. Die Wellen schlagen hoch, das Tempo gewagt.

Bangkok Klong Holzboot

Die kulturelle Seite der Großstadt Bangkok

Bangkok ist eine Stadt, die ein solch breites Spektrum an kulturellem Angebot bietet, dass selbst bei einem wochenlangen Aufenthalt nicht abgedeckt werden könnte. Die Klassiker sind sicher der Königspalast mit den dazugehörigen Arealen und der Wat Arun. Uns persönlich hat der Wat Benchamabophit (Marmortempel), in dessen schattigem Innenhof die Zeit still zu stehen vermag unglaublich gut gefallen. Ob Tempel, Klöster oder Museen, ein Thai Boxkampf, eine Ping Pong Show oder das Nachtleben, ob die nahen, touristisch hochfrequentierten Floating Markets oder der Besuch des Dusit Zoos- Bangkok lockt jeden.

Bangkok Tempel
Wat Benchamabophit

Bangkok zu Fuss

So laut und verkehrsreich die Hauptstadt auch ist, so bleibt unsere Empfehlung, sich zu Fuss durch die Viertel treiben zu lassen, zu beobachten und die Atmosphäre einzusaugen. Hier an einem Obststand, dort an einer Garküche anhalten und das Treiben der Einheimischen zwischen (gefühlt) konstanter Siesta und wuseliger Aktivität zu beobachten. Einen Hauch des Flairs von Chinatown, Little India, den „ganz normalen“ Wohngegenden oder auch dörflich geprägten einfachen Stadtvierteln erhaschen, um dann im Kontrast durch die hochmodernen Teile Bangkoks zu flanieren. Verglaste Wolkenkratzer, schicke Büro- und Apartmentkomplexe, der Skytrain, der über den vollgestopften Straßen schwebt.

Bangkok erkunden

Wo, wenn nicht hier?

Shopping in Bangkok Und natürlich, last but not least, gehören sie in eine Erzählung über Bangkok: Die riesigen, teils luxuriösen, Shopping-Malls. Über etliche Stockwerke bieten alle namenhaften Labels (oder die Plagiat-Mafia) ihre Waren an. Die Auswahl ist gigantisch, die Preisspanne variiert zwischen supergünstig bis High End. In manchen der Einkaufszentren warten Kinos oder Kinderparadiese auf Dich. Ganz sicher aber hat jede Mall den obligatorischen Food-Stall auf der obersten Etage, in denen Du Dich durch eine breite Angebotspalette von der klassischen Thai-Küche bis in die internationale kulinarische Welt durchprobieren kannst.

MBK Center Bangkok

Nur ein kleiner Einblick ins große Bangkok

Dies ist nur ein kleiner Einblick ins große, vielfältige Bangkok. Doch es gilt, die Stadt selbst zu entdecken, zu erkunden und zu erleben. Es gilt Interessen nachzugehen, aber auch offen für Absurdes zu sein. Es gilt herauszufinden, welche der zahlreichen Optionen und Orte dieser Stadt locken. Und es Bedarf Zeit und Geduld. Denn auch die heimlichen Blüten Bangkoks öffnen sich manch einem Besucher erst bei genauerer Betrachtung.

Pflichtangabe*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.