Neuseeland

Kommt mit von Nord nach Süd

Neuseeland
Namibia

Ab in die Dünenwüste

Namibia
Äthiopien

Verbringt mit uns Silvester in Konso

Äthiopien

Sinnesart in George Town - Malaysia


George Town - eine Stadt mit unvergleichlichem Charme

George Town - Eine Stadt mit unvergleichlichem Charme 

George Town - Ein Name, der nicht offensichtlicher auf die britische Vorherrschaft hinweisen könnte. Für die Basis der ostindischen Kompanie steht King George III bis heute als Namenspate. Erinnern viele Gebäude der Hauptstadt der Insel Penang im Nordwesten Malaysias an die Briten, überzeugt George Town heute durch multikulturellen Charme und eine unvergleichliche Atmosphäre. George Town macht süchtig. Tagelang kannst Du hier durch Straßen bummeln, wirst immer wieder Neues entdecken und Dich an den vielfältigen Eindrücken, die dieser Ort Dir zu bieten hat, ergötzen können. Deine Sinneswahrnehmungen werden Flügel bekommen.

 

Multikulturell und historisch reizvoll

George Town ist bekannt, ein Anziehungspunkt für Reisende. Das hat vielschichtige Gründe. In der Stadt kannst Du Dich so ziemlich jedem Interessengebiet widmen. Kulturell trumpft sie mit zahlreichen imposanten Gebäuden auf. Alte britische Überbleibsel wie das Fort Cornwallis, das gleichnamige Lighthouse oder der alte Uhrenturm, benannt nach Queen Victoria, rücken beim Anblick anderer faszinierender Bauten aber nahezu in den Hintergrund. Historisch muten die alten chinesischen Clanhäuser an.

Verzierungen und Ornamente an Zäunen in George Town

Pompöse, detailverliebte Gebäude, die mit allerlei Verzierungen und Ornamenten aufwarten und von Macht und Reichtum der Clans zeugen. Das Herz der Stadt schlägt in einem fußläufigen Radius rund um die Lebuh Chulia. Ringsherum wirst Du künstlerisch gefüttert und stößt zudem auf eine bunte Mischung der Religionen und Ethnien. Hier leben Chinesen, Malaien und Inder so natürlich Seite an Seite, wie es überall auf dieser Welt wünschenswert wäre.

Straßen in George Town

Wo Hindus, Muslime, Christen und Buddhisten Tür an Tür beten

Einen Walk of Places of Worship würde ich die Jalan Masjid Kapitan Keling geradezu nennen, die in komprimierter Weite die Bandbreite des Glaubens in George Town aufzeigt. Die große Kapitän Keling Moschee, benannt nach einem tamilischen Kaufmann, sticht mit der dunklen Kuppel und den weißgetünchten Fassaden heraus. Doch lauschst Du der beschwingenden Musik wirst Du wenige Meter weiter in die bunte Welt des Sri Mahamariamman Tempels eintauchen können, einem der ältesten Hindutempel der Stadt. Orientierst Du Dich hingegen nur an den Nebelschwaden der Räucherstäbchen, wird der Godness of Mercy Tempel, einer der ältesten chinesischen Tempel auf Penang zu Deinem Ziel werden. Am Ende der Straße liegt schließlich die St. George´s Church.

 

Unverkennbare Streetart in Georg Town

Seit 2008 gehört die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe. Fällt der Name George Town, bleibt die enge Verbindung zur Streetart niemals aus. Die Werke des Litauers Ernest Zacharevic und anderer Künstler schmücken die teils blättrigen Hausfassaden der Stadt.

Streetart in George Town

Fast wie bei einer Schnitzeljagd kannst Du durch die Straßen ziehen, immer auf der Suche nach einem neuen Objekt, denn die bunten Bilder überraschen meist in den verstecktesten Winkeln. Die besonderen, meist großflächigen, Motive laden Dich ein, auf stundenlange Erkundungstouren durch die Stadt zu wandeln.

Interaktive Streetart in George Town
Interaktive Streetart in George Town - Stephan auf dem Fahrrad

Beliebt bei den Besuchern sind vor allem die 3D-Werke der Künstler, die reizvoll dazu auffordern, selbst Teil des Bildes zu werden und Dich spielerisch mit der Kunst auseinanderzusetzen.

Streetart und Essen in George Town

Die ethnische Vielfalt bietet ein breites Spektrum der Gaumenfreuden

Der Einfluss der Ethnien in George Town spiegelt sich nicht zuletzt in der facettenreichen Küche der Stadt wieder. Obwohl sich in ganz Malaysia die Kochkünste der einheimischen Bevölkerungen mit jenen der Chinesen und Inder stark vermischen und äußerst köstliche Gaumenfreuden hervorrufen, ist und bleibt George Towns kulinarische Meile einzigartig.

Essen und Streetart in George Town

Ein Fest für jeden, der die asiatische Küche liebt. Ein Traum, wenn Du Lust hast, Dich Altbekanntem in vielfältigen ungewohnten Kompositionen widmen möchtest. „Fusionsküche“ sei Dir als Stichwort genannt, hinter welchem Du selbst den Sinn und Geschmack entdecken kannst. Wenn Du Dich auf ein völlig neues Terrain der Leckereien begeben möchtest und mit Neugier auf die Pirsch gehst., wird George Town Dir alle Türen öffnen. Etliche Straßenmärkte und zahlreiche Restaurants schreien geradezu danach, Deinen Gourmet-Gaumen in Ekstase zu versetzen.

 

Die Göttin der Barmherzigkeit

Ein Blick über den Rand der Altstadt hinaus wird Dich zum Dharmikarama führen, dem einzigen burmesische Tempel Malaysias, der gleich gegenüber des thailändischen Wat Chaiya Mangkalaramund liegt.

33 Meter lange, ruhende Statue - George Town

Mit 33m Länge eine der wohl größten, ruhendenden Buddha-Statue der Welt verbreitet nicht annähernd den Spuk der alten Urnengräber. In Schwarzweiß fotografiert erinnern diese an alte europäische Friedhöfe und vermittelt einen sonderbaren Charme.

Aussicht auf George Town

Einen gigantischen Ausblick über die Bucht von George Town wirst Du schließlich bekommen, wenn Du den Kek Lok Si-Tempel aufsuchst. Touristisch durchaus beliebt, windet sich der Gang dorthin an einer langen Allee der Souvenirstände. Doch das riesige, mehrstufige Areal des Tempelkomplexes und die schillernden Gärten und Tempelanlagen können mit der pompösen Statue der Göttin der Barmherzigkeit, die oberhalb der Anlage 30 Meter in die Höhe gebaut ist, durchaus beeindruckend wirken.

Edith in George Town

Kurz und knapp: Warum George ein Muss ist!

George Town ist nicht Malaysia. Vergleiche im Hinblick auf die Weltoffenheit zu Kuala Lumpur sind angemessen, aber dennoch nicht stimmig. Diese Stadt ist besonders und spannend in jeder Hinsicht. Weltoffen und tolerant. Kulturell, künstlerisch, historisch einmalig. Kulinarisch ein Muss. Die Ethnien betreffend ein Vorbild. Nirgends sonst scheinen die unterschiedlichen Ethnien auf solch engem Raum so harmonisch zusammenzuleben. George Town fasziniert, verzaubert und überzeugt.

Pflichtangabe*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.