Unser Parkhaus

Direkt am Flughafen München. Mehr erfahren

Unser Parkhaus
Unser Best Price-Tarif

Sparen Sie mit dem Parkvogel und zahlen 37 Euro für 8 Tage. Mehr erfahren

Unser Best Price-Tarif
NEU für Business-Parker

12 Stunden parken für nur 9,00 Euro. Mehr erfahren

NEU für Business-Parker
Kostenloser Shuttle-Service

Wir fahren Sie zum Terminal und holen Sie wieder ab. Mehr erfahren

Kostenloser Shuttle-Service
Werde Facebook-Fan

und gewinne attraktive Preise. Zur Facebook-Seite

Werde Facebook-Fan

Paul im Süden - Neuigkeiten in und um München

12.09.18

Parkvogel-Shuttle fährt mit AdBlue Technik

Mit Parkvogel zum Flughafen zu reisen, ist nicht nur komfortabel und ausgesprochen praktisch, sondern auch noch umweltfreundlich. Denn für Parkvogel ist ein Shuttlebus mit Blue Efficency Motoren (Bluetec 6) unterwegs. Parkvogel-Kooperationspartner Scharf Reisen hat den innovativen Bus des Herstellers Mercedes bereits im Oktober 2016 für den Shuttle in den Einsatz gebracht. Die AdBLue Technik gewährleistet eine drastische Reduzierung von Stickoxiden und Partikeln im Abgas. Ein wunderbarer Beitrag für bessere Luft!

 Parkvogel Muenchen Shuttlebus mit AdBlue Technik

Grüne Lackierung und grüne Technologie

Umweltfreundlicher Parkvogel Shuttlebus mit AdBlue

Unser Shuttlebus setzt mit AdBLue auf moderne
und umweltfreundliche Technologie

29.01.17

Skipisten in nächster Nähe, Teil 2 Niederbayern

Mal eben schnell zum Skifahren? Die aktuelle Witterung mit geschlossener Schneedecke und Sonnenschein machen Lust auf spontane Ausflüge auf die Piste. Parkvogel München hat sich umgehört: Welche Skigebiete sind besonders zu empfehlen? Wir stellen ausgesuchte Ziele der Region vor. Unser Teil 2 präsentiert Ihnen Pisten in Niederbayern. Unser ganz individueller, natürlich persönlich eingefärbter Ausflugstipp.

Tipp 1: Der Geißkopf: extrem servicestark

In der Nähe von Bodenmais – zwischen Deggendorf und Zwiesel liegt der Geißkopf. Neun breite und abwechslungsreiche Abfahrten, insgesamt 8 km Pisten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Für Snowboarder und Freestyler gibt es zwei Funparks, Anfänger können im Geissleinpark ihre ersten Fahrten wagen.

Der Geißkopf Skipiste

Breite Pisten: Typisch für den Geißkopf. Fotos: geisskopf.de

Sessellift, 2 km Rodelbahn, Flutlicht auf 3 Abfahrten, Skischule, Snowpark, Ski-, Snowboard- und Rodelverleih – hier fehlt es für den alpinen Spaß an nichts. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, dafür sorgen unsere Gastronomiebetriebe mit typisch bayerischer Brotzeit, aber auch mit Angeboten zum lustigen Après-Ski.

Rodelspaß am Geißkopf

Der Geißkopf bietet eine schöne Rodelbahn.

Die top gepflegte Website www.geisskopf.de bietet 3D-Panorama, detaillierte Schneeberichte und Pisteninfos, Webcams und eine interaktive Pistenkarte. So kommt einem dieses Skigebiet mit sympathischem Service schnell sehr nah.

Winterlandschaft am Geißkopf

Die Riegel Bergstation des Geißkopf.

Tipp 2: Familiärer Spaß am Pröller

Am Pröller – in der Nähe von Viechtach - erwartet die Besucher vor allem familienfreundliche Abfahrten, aber auch ausreichend anspruchsvolle Strecken für sportlichere Skifahrer, Snowboarder und Langläufer. Eine Besonderheit ist die 200 Meter lange, gewalzte Schlittenbahn für Schlittenfahrer. 6 Kilometer Pisten-Abfahrten bieten Skivergnügen für jedermann. Modernste Beschneiung gewährleistet hohe Schneesicherheit.

Skispaß am Pröller

Skifahren am Pröller ist tagsüber...

Am Pröller bei Nacht

...als auch bei Dunkelheit dank Flutlicht wunderbar möglich. Fotos: proeller-skidreieck.de

Das Pröller Skidreieck gilt als Flutlicht-Eldorado im Bayerischen Wald. Mit 2,7 beleuchteten Pistenkilometern ist das Skigebiet enorm stark ausgestattet. Skischulen, Skiverleih und eine ansprechende Gastronomie runden das Angebot ab.

Mehr Infos gibt es auf www.proeller-skidreieck.de

Tipp 3: Skigebiet mit Urlaubsflair

Die Urlaubsregion St. Englmar ist nicht nur für den Wintersport per se ideal, sondern bietet mit weiteren Attraktionen wie einer Indoor-Kartbahn, Wellnessbetrieben, u.v.m. ein großes Angebotsspektrum. Hier lässt sich also auch wunderbar ein Tag verbringen, wenn jemand aus der Familie oder Gruppe nicht Wintersport betreiben möchte, sondern eine Alternative sucht. 

schoenes St. Englmar

St. Englmar im Winter 2017. Fotos: Tourist-Info St. Englmar

Für Alpinsportler gibt es 13 Skilifte, von leicht bis mittelschwere Abfahrten - über 12 Pistenkilometer, und abends beleuchtete Strecken. Skischulen und Verleihstationen? Kein Problem, alles da.

Neu ist das DSV Nordic aktiv Langlaufzentrum St. Englmar - Hirschenstein, das insgesamt über 200 Kilometer Loipen bietet. Eine Attraktion. Auch für Winterwanderer sind viele attraktive Strecken präpariert. Für Schneeschuhgänger werden tolle, ausgesuchte Touren angeboten. Ein Rodelhang am Kurpark St. Englmar bietet für die Schlittenfahrer ebenfalls viel Spaß. Auf der gepflegten Seite www.urlaubsregion-sankt-englmar.de findet man alle Fragen eine Antwort. Detaillierte Infos über die Pisten gibt es auf www.skilifte-st-englmar.de.

Rodeln und Skifahren in St. Englmar

Der Rodelhang am Kurpark St. Englmar. 

Skipiste St. Englmar

Die vielbesuchte Piste in Grün. 

Tipp 4: Der Arber, das Ziel für Sportliche

Ein gängiger Spruch lautet: „Wer am Arber Skifahren kann, kann auf der ganzen Welt Skifahren.“ Denn hier warten auch sehr anspruchsvolle Pisten.

Während der Nachwuchs unter Aufsicht in am ArBär-Kinderland  fleißig übt, sind die erfahreneren Ski-Gäste eingeladen, mit der Nordhang-Sesselbahn und der 6er-Gondelbahn bis knapp unter den Gipfel des Großen Arber zu fahren. Von dort führen verschiedene schwierige Abfahrten zurück ins Tal. Die bekannteste Piste ist die rabenschwarze Weltcupstrecke, an der sich schon viele internationale Skisport-Größen versucht haben. 14 Ski- und Snowboardschulen sind hier ansässig. Wer richtig gut fahren lernen will, der hat hier also auch ein sehr geeignetes Übungsumfeld. Schneeberichte, Webcams und alle weiteren Infos, die man nur braucht, liest man am besten auf folgender Website nach: www.arber.de/skigebiet.

Ach, ja, übrigens: Der Große Arber ist mit 1.455,5 auch der höchste Berg des Böhmerwaldes / Bayerischen Waldes…  

25.01.17

Skipisten in nächster Nähe, Teil 1 Oberpfalz

Mal eben schnell zum Skifahren? Bei der aktuellen Schneelage in Bayern ist das problemlos möglich. Parkvogel München hat sich umgehört: Welche Skigebiete in nächster Nähe bieten welchen Komfort und welche Pisten? Warum sich in lange Autokarawanen einreihen, um für ein paar Stunden auf der Piste zu sein? Wer ganz spontan einen Tagesausflug machen möchte, für den empfiehlt es sich, die nahe gelegenen Skigebiete zu besuchen. Wir stellen ausgesuchte Ziele vor. Unser Teil 1 präsentiert Ihnen Pisten in der Oberpfalz.

Tipp 1: Schneitweg mit kleiner Piste

Ganz beschaulich und bei geschlossener Schneedecke ein herrlich familiäres Ziel ist der Schneitweg bei Regenstauf. Rund 15 Kilometer nördlich von Regensburg befindet sich die kleine, aber feine, nur sanft abfallende Piste. Sie ist ideal für den Familienausflug, um auf einer einfachen und kurzen Piste ein paar Schwünge zu tun oder mit dem Nachwuchs das erste Mal zu testen, auf den Brettern zu stehen. Öffnungszeiten des Lifts, Preise und Anfahrt siehe Website www.skilift-schneitweg.de.

Skillift Schneitweg

Schneitweg bietet einen Lift. Fotos: skillift-schneitweg.de

Abfahrt am Skillift Schneitweg

Die Piste Schneitwegs ist sanft abfallend. 

Tipp 2: Hoher Bogen für höhere Ansprüche

In der Oberpfalz, grenznah zu Tschechien liegt das Skigebiet Hoher Bogen. Die nächstgelegenen Städte sind Cham und Bad Kötzting. Der Hohe Bogen bietet insgesamt 6 Kilometer gepflegte Skipisten und ein gut präpariertes Loipennetz für Langläufer. Es hat den Anspruch, die besten Pisten im Bayerischen Wald anzubieten. Und dieser Anspruch wird von vielen Besuchern bestätigt. Außerdem befindet sich hier die größte Winterrodelbahn des Bayerischen Waldes, die sogar abends mit Flutlicht beleuchtet ist. Neben einer Doppelsesselbahn steht ein Doppelschlepplift zur Verfügung. Außerdem bieten zwei Skischulen mit „„Kids-on-Snow-Bereich“, Kinder-Karussell und Mini-Schlepplift und neuem Förderbank im „Ski-Kinderland“ ihre Dienste an. Das neue Skicenter direkt an der Talstation mit Ski-, Schuh- und Snowboardverleih, Übernacht-Service und Ski-Depot genügt höchsten Ansprüchen. Fazit: Ein Skigebiet, das für spontane Skifahrten gut geeignet ist und alpines Flair verbreitet. Mehr Infos auf www.hohenbogen.de.

Skigebie Hohen Bogen Sonnenaufgang

Das Berghaus am Hohen Bogen bei Sonnenaufgang. Fotos: Markus Müller

Romantik am Hohen Bogen

Haus Schönblick bei Nacht. 

Am Hohen Bogen

Blick auf die Talstation am Hohen Bogen. 

Am Hohen Bogen

Die Wallfahrtskirche im Vordergrund, hinten die Flutlichtpisten.

Tipp 3: Besonderes Angebot im Oberpfälzer Norden

Nordöstlich von Weiden wartet das Skigebiet Altglashütte (Bärnau) in der Ferienregion Stiftland auf Besucher. Zum Skifahren und Snowboarden stehen 2 Kilometer Pisten zur Verfügung. 2 Lifte befördern die Gäste. Das Wintersportgebiet liegt auf einer Höhe 900 m. Dieses kleine Skigebiet überzeugt mit sanft abfallenden Pisten. Es liegt zusammen mit dem Skilanglaufzentrum Silberhütte/Zlaty potok auf dem Grenzkamm des Böhmerwaldes. Neben den Liften und Pisten zum Skifahren bietet dieses Gebiet wegen 42 Kilometer Loipen und Skatingbahnen vor allem auch Attraktionen für Langläufer und Skater. Eine Besonderheit ist die Laser-Biathlonanlage. Mehr Infos auf www.slz-silberhütte.de.

Langlaufpiste

Ideale Pisten für Langläufer. Fotos: slz-silberhütte.de

Skigebiet Altglashütte

Eine familiäre Atmosphäre im Norden der Oberpfalz. 

02.01.17

Parkvogel München spendet an Schulen

Parkvogel München hat kürzlich eine Geldspende in Höhe von 1.500 Euro an die Grund- und Mittelschule sowie an die Realschule Oberding übergeben. Das Parkvogel-Team, vertreten durch Geschäftsführer Werner Nuoffer und Teamleiter Anton Jais, hat sich anlässlich des ersten Jubiläums von Parkvogel München dazu entschlossen, statt Weihnachtsgeschenke im Team lieber eine Spende für einen guten Zweck zu ermöglichen. Gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister Bernhard Mücke kam die Idee zustande, den Geldbetrag an die lokalen Schulen weiterzugeben. Der Schulleiter der Grund- und Mittelschule Johann Deschu sowie der Schulleiter der Realschule Martin Hailmann zeigten sich sichtlich erfreut über die Finanzspritze, die Schülerprojekten der SMV sowie Geräteanschaffungen zugutekommen werden.

Spende des Parkvogel Muenchen

v.l. Schulleiter Johann Deschu, Parkvogel-Geschäftsführer Werner Nuoffer, Parkvogel-Teamleiter Anton Jais, 1. Bürgermeister Bernhard Mücke und Schulleiter Martin Hailmann.

30.11.16

Adventsmarkt im St. Katharinenspital

Zauberhafte Vorweihnacht in Regensburg Stadtamhof

Die Stadtmaus und das St. Katharinenspital präsentieren heuer zum achten Mal den Adventsmarkt im Spitalgarten – der bezaubernde Markt mit seinem einmaligen Blick auf den Dom ist mittlerweile zum unverzichtbaren Adventstreffpunkt geworden. Die schöne Domstadt Regensburg weist insgesamt vier Weihnachtsmärkte auf. Das Katharinenspital ist unser persönlicher Favorit: echt, herzlich, romantisch, keineswegs verkitscht und im Detail besonders. Im vorweihnachtlichen Stadtamhof können große und kleine Gäste wieder die wunderschöne Lage am Fuße der Steinernen Brücke, das romantische Lagerfeuer sowie ein abwechslungsreiches und besinnliches Programm genießen. 

Weiterlesen

 

18.11.16

Salzburg und eine besondere Köstlichkeit darin

Die romantische Stadt Salzburg ist aus vielen Gründen einen Besuch wert. Die bezaubernde Getreidegasse, die - so schmal sie ist – eine Fülle an Einkaufsambiente bietet, hat ein wunderbares Flair. Fußläufig sind die vielen Sehenswürdigkeiten zu erreichen - ob Mozarts Geburtshaus über die Residenz, das Glockenspiel, der Dom, die Franziskanerkirche, der Mozartplatz, die Pferdeschwemme, die Hofstallgasse, die Festung Hohensalzburg, das Kloster St. Peter… In der Adventszeit nach Salzburg zu reisen, setzt dem Erlebnis noch eins drauf. Der Christkindlmarkt in der Altstadt ist nicht überladen, aber großzügig. Er fügt sich ideal ins Stadtgeschehen. 

Weiterlesen

 

31.10.2016

Herbstwald von oben

Waldwipfelweg in Maibrunn im Bayerischen Wald

Ein Waldweg in luftiger Höhe erwartet die Besucher in Maibrunn. Fotos: Waldwipfelweg

Der Waldwipfelweg in Maibrunn im Bayerischen Wald zeigt die Wunderwelt Wald aus einer völlig anderen Perspektive. Ein Spaziergang in luftiger Höhe über den Wipfeln der Bäume (barrierefrei, bis zu 30m hoch) und mit einer beeindruckenden Aussicht. Der Waldwipfelweg mit Naturerlebnispfad, Pfad der Optischen Phänomene mit Sinneshöhle und dem bayernweit einzigartigen Haus am Kopf.

Weiterlesen

 

21.10.16

Parkvogel München: Eine tolle Marke

Anton Jais Parkvogel Muenchen

Teamleiter Anton Jais über das Alleinstellungsmerkmal des Park-& Shuttledienstes.

Er ist vom ersten Tag an dabei und verkörpert das Konzept von Parkvogel München leibhaftig: Anton Jais, Teamleiter Parkvogel München, im Gespräch. 

Weiterlesen

 

29.09.16

EXPO REAL vom 4. bis 6. Oktober in München

Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen: Die Branche trifft sich vom 4. bis 6. Oktober 2016 auf der Messe München. Trotz Brexit und politischen Unsicherheiten geht es der Immobilienwirtschaft nach wie vor gut. Das spiegelt auch die EXPO REAL wider: Die Zahl der Aussteller steigt erneut an.  

Weiterlesen

 

22.09.16 Alternativen zum Oktoberfest

Die Wies’n ist seit 17. September im vollen Gange und wird bis einschließlich 3. Oktober die Massen auf die Theresien Wiese locken. Wer den Trubel in der Schwanthaler Höhe jetzt schon satt hat, für den hat Parkvogel München tolle Tipps, um eine besonders entspannte Zeit in München zu genießen.

Olympiaalm

Die Olympia Alm in München ist ein sehr entspannter Biergarten ohne Touristenaufläufe. Bild: Olympia Alm.

Tipp 1: Die Olympia Alm. Ein rustikaler, einfacher Biergarten am Fuße des Olympia Turms. Ursprünglich war dieser Biergarten ein Kiosk für die Arbeiter am Olympia Gelände. Jetzt ist es ein Treffpunkt für Münchner, die den Aufstieg auf den Olympia Berg nicht scheuen. Essen darf hier noch selbst mitgebracht werden. Es gibt aber auch Grillspezialitäten und natürlich frische Getränke und im Winter sogar Glühwein. Übrigens auch ein guter Platz, um den Konzerten in der Olympia Halle zu lauschen. Die Website ist so pur wie keine andere: Hier findet man nur einen Willkommensgruß, Adresse (Martin-Luther-King Weg 8) und die Telefonnummer. Noch einfacher und purer: gibt es nicht!

Palmenhaus

Das Palmenhaus im Nymphenburger Schlosspark ist ein stilvolles Café und Eventlokal. Foto: Palmenhaus.

Tipp 2: Das Palmenhaus. Ein wunderbar stilvolles Café im Nymphenburger Schlosspark. Nicht nur das Nymphenburger Schloss im Münchner Stadtteil Laim ist sehenswert, auch der Schlosspark ist einen Ausflug mehr als wert. Der berühmte Gartenarchitekt F.L. Sckell entwarf Anfang des 19. Jahrhunderts den Park, der nahezu original erhalten ist. Das Palmenhaus ist eines von den drei Gewächshäusern, die König Max I. errichten ließ. Alle drei zählten in Ihrer Zeit als die Modernsten in Deutschland. Das Palmenhaus selbst ist das höchste der drei Pflanzenhäuser und beeindruckt mit seinen Glasfronten. Eine wunderbare Location, um Kaffee zu trinken oder an einem besonderen Event teilzunehmen oder ein eigenes Fest zu buchen. Auch eine Kombination aus Gondelfahrt auf dem Wasser und anschließendem Besuch des Restaurants ist möglich. Reservierungen sind immer nötig. Mehr Infos auf www.palmenhaus.de

Tipp 3: Die Schaugärten der Städtischen Baumschule. Hier gibt es – ohne Eintrittspreis – ein wahres Münchner Kleinod zu erleben. Manche kennen sie auch als „Themengärten an der Sachsenstraße. Die Baumschule testet in den parkähnlichen Anlagen, welche Bepflanzungen sich für die Stadt eignen. Besonders herrlich ist der Rosengarten mit rund 200 verschiedenen Rosensorten. Und die Tatsache, dass sich nur wenige Menschen hierher verirren. Fast noch ein Geheimtipp! 

Der Schaugarten ist für alle Besucher frei. Kinder sollten nicht unbeaufsichtigt bleiben, denn es gibt auch einen Gartenabschnitt mit Giftpflanzen. Adresse:  Sachsenstraße 2, 81543 München. Die Baumschule ist mit dem Auto besser zu erreichen als mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

16.09.16 Hochalm – Bergwanderung – Bayerische Voralpen

Hochalm – Bergwanderung – Bayerische Voralpen

Bergwandern auf der Hochalm: Unser Tipp dank tourentipp.de.

Bergwandern: Was kann man als Parkvogel München Schöneres empfehlen, als einen Ausflug in die Berge. Die Alpen greifbar nah, empfehlen wir zu dieser Jahreszeit die Tipps von Tourentipp.de. Die Kenner der schönsten Touren haben uns etwas Besonderes ausgesucht: Eine ideale Herbsttour! 

Die Hochalm in den Bayerischen Voralpen kann man vor mehreren Seiten aus besteigen. Im Herbst, wenn man sich über die Sonne freut, ist besonders die Route von Süden herauf zu empfehlen. Dann kann man bei dieser familientauglichen Bergwanderung wunderbar in der Herbstsonne schwelgen und vom Gipfel aus eine schöne Aussicht genießen. Für die 700 Höhenmeter Aufstieg braucht man ca. 2 Stunden. Abwärts geht es dann etwas schneller, da muss man knapp 1,5 Stunden einplanen. Gestartet wird die Tour an einem Wanderparkplatz am Ostende des Sylvenstein-Stausees. Weitere Bilder und detaillierte Infos zu dieser Tour finden Sie unter diesem Link auf tourentipp.de

12.09.16 Sibirische Tiger im Tiergarten Straubing

Tiger im Tiergarten Straubing

Die Jungtiere im Straubinger Tiergarten. 

Gerade mal sechs Monate sind sie alt: Die Sibirischen Tiger Thambi und Aziza, die im Tiergarten Straubing geboren wurden. Diese süßen Raubkatzen live zu besuchen, ist alleine schon ein guter Grund für einen Ausflug in den niederbayerischen Straubinger Tiergarten. 

Dieser Zoo hat aber noch viel mehr zu bieten und ist deshalb in der Region weithin beliebt. Es ist eine wunderschöne Anlage, die in der Historie aus einer familiären, kleinen Tiersammlung regionaler Tiere entstand. Als sich während des zweiten Weltkriegs ein Dompteur mit seinen Löwen in Straubing niederließ, war die Basis für exotische Tiere geschaffen. Heute werden etwa 200 Tierarten gepflegt, darunter Tiere ferner Länder wie Löwen, Papageien oder Krokodile und auch viele heimische Wildtiere wie Luchse, Braunbären und Wisente.

Der Tiergarten setzt insbesondere auf artgerechte Tierhaltung und nachhaltige Zoopädagogik. So werden zum Beispiel ganz besondere „Tierpersönlichkeiten“ im Straubinger Zoo bewusst vorgestellt und Geschichten über sie erzählt um darüber einen Zusammenhang zu ihren wild lebenden Verwandten und deren Ökologie herzustellen.  Nicht nur aus diesem Grund ist der Tiergarten Straubing auch für Schulklassen ein tolles Ausflugsziel. Ein Streichelzoo steht außerdem parat und begeistert die Kinder natürlich neben dem Abenteuerspielplatz besonders. 

Mit zahlreichen Holz- und Steinskulpturen, die auf der Anlage verteilt sind, bietet dieser Zoo neben den Tieren auch kunstvolle Hingucker.  

Alle Veranstaltungen, Infos zur Anreise, Eintrittspreise und viele Impressionen gibt es auf www.tiergarten-straubing.de

Brillenpinguine im Tiergarten Straubing

Brillenpinguine. Alle Fotos: Tiergarten Straubing

Pelikan im Tiergarten Straubing

Es gibt auch Pelikane im Straubinger Tiergarten. 

Kaiman im Tiergarten Straubing

Eine Schildkröte "reitet" auf einem Kaiman. 

Erdmännchen im Tiergarten Straubing

Süße Erdmännchen live beobachten.

22.08.16 Ausflugstipp nicht nur für Pferdefreunde

Auch ganz wenige „PS“ können spannend sein: Das beweist unser neuer Parkvogel München Ausflugstipp!

Das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen lädt am Sonntag, 11. September 2016, ab 10 Uhr zum „Neusather Rosstag“ ein. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das Pferd. Hauptthema ist das Nutzpferd für die Arbeit im Wald und auf den Feldern.  

Das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen liegt in der Nähe von Nabburg und ist über die Autobahn A93 gut zu erreichen. 50 historische Gebäude wurden hier als einzigartiges Arrangement originalgetreu wiederaufgebaut und zeigen das Bauen, Wohnen, Leben und Arbeiten der Menschen der vergangenen 300 Jahre. Die historischen Gebäude laden ganzjährig zum Besuch ein. Besondere Highlights sind jedoch die Themen-Veranstaltungen, wie der kommende Rosstag. 

Programm:

Bis 10.00 Uhr sammeln sich die Reiter nach einem Sternritt bei der Raiffeisenhalle im Bezirksmuseum. Nach einem Feldgottesdienst um 10 Uhr startet ab 11.15 Uhr eine Pferdeschau, bei der die verschiedenen Rassen vorgestellt werden. Um 12 Uhr kommt das Bierfass auf einem Sechsspänner angefahren. Dann startet die Bewirtung direkt in den historischen Gebäuden: Es gibt ein Wirtshaus mit deftigen Gerichten und außerdem süße Hefezöpfe und das legendäre Museumsbrot am Steinbackofen. Kutschfahrten werden angeboten, für Kinder gibt es Ponyreiten. Ab 13 Uhr kann man sogar historische Feldarbeit beobachten. Auch das Schmieden von Hufeisen und das Beschlagen von Pferden werden gezeigt. (Zwischen 11 und 15 Uhr an der Zielheimer Schmiede). Westernreiter aus dem ca. 25 Kilometer entfernten Parkstein zeigen die typisch amerikanische historische Nutzung von Pferden und Miniponys. Zum Abschluss folgt ein Umzug um 16 Uhr. 

Gespann im Freilandmuseum Neusath-Perschen

Pferde ziehen das Bier für den Rosstag des Freilandmuseums Neusath-Perschen.

Arbeit auf dem feld im Freilandmuseum Neusath-Perschen

Pferde bei der Arbeit. Historische Vorführungen des Freilandmuseums Neusath-Perschen.

Haus im Freilandmuseum Neusath-Perschen

Das Freilandmuseum Neusath-Perschen zeigt das Landleben vor 300 Jahren. Bilder: Freilandmuseum Neusath-Perschen und Günter Moser.

Mehr Informationen auf www.freilandmuseum.org

27.06.16 Faszinierend wilde Tierwelt – beinahe „ums Eck“ 

Luchse Wildpark Poing

Luchse im Wildpark Poing.

Was in der Sommerferienzeit unternehmen, in der man nicht verreist ist? Auch in nächster Nähe gibt es tolle Ausflugsmöglichkeiten, um einen wunderschönen Tag zu verbringen. Ein ideales Ziel für Familien, aber auch für Paare, Gruppen oder für den entspannten Besuch ganz alleine, ist der Wildpark Poing in der Nähe von München. Für Münchner bedeutet es wenig Aufwand, um hier in eine Naturlandschaft einzutauchen, die völlig entschleunigt. Es lohnt sich aber auch, den Wildpark Poing als Ausflugsziel von weither anzufahren.

Knapp 20 Kilometer östlich von München gelegen wartet auf der riesigen Fläche von 570.000 Quadratmetern eine Welt voller Tierarten in einer wunderbaren Landschaft. Und was es hier alles gibt: Wölfe, Luchse, Rotwild, Damwild, Rehe, Eulen, Pfaue, Meerschweinchen, Sumpfbiber, Enten, traumhafte Teiche und Biotope, Vogelvolieren, Hirsche, Schafe, Ziegen, Ponys…

Und sogar Bären! Braunbärenmama Mia und ihre Töchter Mette, Molly und Maja leben seit nunmehr genau 10 Jahren hier im Wildpark. In einem riesigen Gehege mit eigenem Badesee für die aus Schweden stammenden Bären.

Genug beobachtet und zahme Tiere gestreichelt? Dann schließt man am besten noch ein Picknick auf der weitläufigen Picknick-Wiese an. In einem Kiosk gibt es Erfrischungen und kleine Knabbereien. Und die Kinder freuen sich bestimmt über den aufwändig gestalteten Abenteuerspielplatz mit Wasserspielplatz und Westernfort.

Was man nicht verpassen sollte, sind die Greifvogelvorführungen. Sie finden fast täglich statt. Außerhalb der Ferien oder Feiertage haben die Adler, Falken und Eulen freitags frei. In den Ferien fliegen die Vögel jeden Tag in der Arena. Vormittags beginnt die Vorführung um 10.30 Uhr, an Feiertagen, am Wochenende und in den Ferien wird um 11.00 Uhr gestartet. Nachmittags legen die Raubvögel um 15.00 Uhr los. Falkner Rudi Maier lässt die intelligenten Tiere seit 1992 frei kreisen und fliegen und zeigt, wie aufmerksam die Tiere sind, die er teilweise sogar selbst per Hand aufgezogen hat. Diese innige Bindung ist zu spüren. Die absoluten Stars sind Weißkopfseeadler Sam, Gänsegeier Willi und Schleiereule Baba, für die man einfach schwärmen muss! Die Vorführung, in der man lernt, die Tiere am Himmel zu erkennen, dauert rund 30 bis 45 Minuten und ist im Eintrittspreis enthalten. 

Mit dem Auto bestens erreichbar. Genügend kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung. Auch mit der S-Bahn S2 kann man anreisen. Es bleibt dann ein Fußmarsch von ca. 20 Minuten. Achtung: Hunde können leider wegen der freilaufenden Tiere nicht mitgebracht werden.

Nähere Infos, Anfahrtsbeschreibung, Daten zu Anmeldungen und Öffnungszeiten auf www.wildpark-poing.de

Armin Rösl, Redakteur: „Mein Lieblingsplatz im Wildpark Poing: im schattigen Wald beim Wolfsgehege. Stundenlang könnte ich den Wölfen zuschauen - und dabei an nix anderes denken.“

Bären Wildpark Poing

Bärenfamilie im Wildpark Poing.

Wolf Wildpark Poing

Auch Wölfe gibt es im Wildpark.

Raubvogel Wildpark Poing

Es gibt zahlreiche Raubvögel zu sehen.

Spielplatz Wildpark Poing

Die neue Rutsche auf dem Spielplatz.

22.07.16 Akku leer? Parkvogel bietet Strom und Ladekabel

Viele Reisende kennen das Malheur: Der Akku im Handy ist leer und kein Ladekabel griffbereit.  Darum hat Parkvogel München seinen Service erneut ausgebaut: Jetzt gibt es nicht nur freie Steckdosen zum Aufladen des Handys, sondern auch passende Ladekabel zum Aufladen vor Ort. Bei einer leckeren Tasse Kaffee oder einem Erfrischungsgetränk verläuft der Ladevorgang doppelt entspannt. Und dank der kostenlosen WLAN Verbindung kann man zugleich im Internet surfen.

Nicht das Handy, sondern die Autobatterie ist leer? Auch für dieses Problem gibt es beim Servicepersonal in der Wohlfühl-Lounge Abhilfe. Die freundlichen Mitarbeiter unterstützen Sie gerne beim Überbrücken des Autos: Damit Sie günstig parken und sorgenfrei ab dem Flughafen München weiterreisen können.

USB-Ladestation Parkvogel Muenchen

Bei Parkvogel lädt man sein Handy problemlos auf.

14.07.16 Neuer Service: Bargeld am Servicecounter abheben

Kein Bargeld im Portemonnaie und kein Geldautomat in Sicht? Für Heimkehrer aus dem Urlaub ist diese Situation manchmal schwierig, wenn sie sich eine Kleinigkeit kaufen wollen und nur noch Urlaubsdevisen im Geldbeutel haben. Jetzt hat sich dieses Problem erledigt: Bei Parkvogel kann man am Servicecounter Bargeld von seinem Konto abheben.

Die Besucher von Parkvogel erhalten mit ihrer EC-Karte und gültiger PIN bis zu 200 Euro Bargeld. Und das gebührenfrei. Man hebt praktisch ähnlich wie bei einem Bankautomaten Geld von seinem Konto ab. Dieser Service ist eine neue Einrichtung von Parkvogel München und soll seinen Besuchern unnötige Wege ersparen.

29.06.16 Original Nepal-Himalaya-Pavillon inmitten der Oberpfalz

Nepalpavillion

Der original Nepal-Himalaya-Pavillon der expo 2000. Alle Fotos: copyright Nepal Himalaya Park Stiftung

Unweit von der Autobahn A3 Regensburg-Passau liegt im Rande des Bayerischen Waldes der  exotische Garten rund um den original Nepal-Himalaya-Pavillon, der nach der expo 2000 in Hannover nach Bayern kam. Es war der beliebteste Länderpavillon der Hannoverschen Ausstellung und wurde liebevoll in allen Einzelteilen zerteilt nach Wiesent geschafft und dort wieder originalgetreu aufgebaut. Seit 2003 zieht der Nepal-Himalaya-Pavillon die Besucher in den Bann. Es ist ein Ort voller Harmonie, Kraft, Ruhe und Glück. 

Es tut der Anlage auch gut, dass sie nicht täglich geöffnet ist. So bewahrt sich die Anlage ihre Gepflegtheit und Ruhe. Sie ist nicht nur für Naturbegeisterte ein besonderes Ausflugsziel. Hier „atmet“ man auch Kunst und nepalesische und chinesische Kultur. Apropos Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag, Montag und an Feiertagen kann man den Nepal-Himalaya-Pavillon besuchen. (Von Mai bis 3. Oktober).

Mehr als 1000 Pflanzenarten, darunter viele Exoten, gibt es zu sehen. Sie sind thematisch eingebettet. Außerdem darf man fasziniert über den Koiteich, die Buddhafiguren, den Zengarten, ein Glockenspiel mit drei schweren, eisernen Glocken, und nicht zuletzt den Tempel staunen. Im Chinagarten warten typische Löwenfiguren, eine Pagode ziert die Anlage, ein Kräutergarten verströmt Aromen und im Himalayagarten, der 2010 erheblich erweitert wurde, findet man außergewöhnliche Blütenpflanzen. 

Am Teehaus werden nepalesischer Tee und Kaffee sowie Gebäck angeboten. Im Kiosk gibt es zahlreiche kunstgewerbliche Artikel aus Nepal und unserem Töpfer Mohan kann man über die Schulter schauen. Wer Herzhaftes speisen will, für den bietet sich ein Besuch der Lokale im benachbarten Wiesent an. 

Anfahrt: Man kann mit dem Auto direkt zur Anlage fahren und dort parken. Auf der Website www.nepal-himalaya-pavillon.de gibt es viele Infos und eine Anfahrtsbeschreibung. 

Tolle Impressionen sieht man auch auf http://lightflow.de/wa_files/Nepal-Himalaya-Pavillon-Tour/Nepal-Himalaya-Pavillon-Tour.html

Nepal Garten

Einer der vielfältigen Gärten rund um den Nepal-Himalaya-Pavillon. 

Nepal in Muenchen

Kunstvoll gerechter Kies im Zengarten des Nepal-Himalaya-Pavillons. 

Nepal Kunst

Fernöstliche Kunst beim Nepal-Himalaya-Pavillon.

17.06.16 Kraxelspaß und Outdoorfeeling im Kletterwald Regensburg 

Weil das Wetter für Badewiesen und Planschvergnügen noch nicht zuverlässig mitspielt, hat sich das Parkvogel-Team nach Alternativen umgesehen. Und ist in der Nähe von Regensburg fündig geworden! Der Kletterwald in Sinzing bei Regensburg bietet Frischluftspaß, der sowohl bei Sonne, Wind oder Regen möglich ist. 

Klettern im Kletterwald

Ein Naturerlebnis in der Nähe Regensburgs. 

Inmitten des idyllischen Buchenwaldes wartet eine abwechslungsreiche Kletterlandschaft. Hier kann man in luftiger Höhe spannende Seilübungen ausprobieren, auf wackeligen Holzbrücken die Balance üben und zugleich den Wald aus einer ganz neuen Perspektive erleben. Es stehen sieben verschiedene Parcours bereit. Da ist für jeden Anspruch etwas dabei. Tipp: Online kann man sich auf der anschaulichen und informativen Website www.kletterwald-regensburg.de einen guten Eindruck verschaffen. Man bekommt übrigens natürlich die Sicherheitsausrüstung gestellt. Für praktische Kleidung bitte selbst sorgen.

Den Kletterwald kann man alleine besuchen oder aber auch als Teamaufgabe verstehen. Zum Beispiel im „Kraxelduett“, dem in Ostbayern einzigartigen Partnerparcour: er hält Aufgaben für Zweierteams bereit. Auch für Gruppen gibt es Herausforderungen: So kann man z.B. Gruppenevents und Outdoortraining vereinbaren. 

Für wen ist der Kletterwald geeignet: Für Arbeitskollegen, Vereine, Schulklassen, Studentengruppen, Stammtisch-Kumpanen, als Pärchenausflug und genauso auch als Familienausflug. Und wer als Begleitung mitkommt, kann das Outdoor-Café auf der Kletterwald-Terrasse besuchen die schönen Rad- und Wanderwege im direkten Umfeld erkunden oder denWalderlebnispfad des Walderlebniszentrums. 

Für Kinder jeden Alters

Kleine Kinder dabei? Für sie gibt es den Bambini-Parcours „Zauberwald“. Auf diesem kann bereits ab vier Jahren in spezieller Kinderausrüstung geklettert werden. Vier Abenteuerparcours sind auch für Kinder und Jugendliche ab 13 Jahren zugänglich. Von 8 bis 13 Jahren ist die Begehung aber nur in Begleitung eines Erwachsenen Kletterers möglich. Eher ambitionierte Kletterer, die größere Herausforderungen suchen, können sich in den schweren bis sehr schweren Parcours „Höhenrausch“ und „Tarantula“ ausprobieren, die erst ab 14 bzw. 16 Jahren beklettert werden dürfen.

Weitere Infos auf Facebook oder www.kletterwald-regensburg.de

Kletterwald

Kletterwald Aussicht

Hoch hinaus im Kletterwald

Foto: Markus Freitag Fotografie

10.06.16 Kunst und Handwerk im Stadl

Unser aktueller Ausflugstipp: „Kunst und Handwerk im Stadl“ am 2. und 3.Juli 2016 in Anzhofen bei Maisach, Landkreis Fürstenfeldbruck

Kunst im Stadl Hof

Die Kulisse ist einzigartig: ein alter Bauernhof mit hohen Stadlgebäuden, einer üppigen Sommerlandschaft mit Obstgärten und Blumen- und Gemüsebeeten. Hier findet in diesem Jahr die 20. Auflage von „Kunst und Handwerk im Stadl“ statt. Eine Ausstellung, die viel zu sehen bietet, Spaß macht, die Seele baumeln lässt: kurzum ein sommerliches Highlight darstellt. 

100 Aussteller zeigen hochwertiges Kunsthandwerk aus verschiedensten Materialien und Bereichen, sowie Bildhauerarbeiten und Malerei von unterschiedlichen Künstlern werden präsentiert. Die Palette reicht von Plastiken, Skulpturen und Objekten bis hin zu Goldschmiedearbeiten, Textiles, Metallkunst, Holz, Keramik, Papier, Raku, Lederarbeiten, Glaskunst, Gartenobjekte uvm.

Ein gemütlicher Biergarten und verschiedene kulinarische Schmankerl laden in der idyllischen Atmosphäre des Einödhofes zum Verweilen ein. Der Künstlermarkt wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. Arbeitsvorgänge vieler Kunsthandwerke und Künstler kann man beobachten. Es wird ein Unkostenbeitrag von 4 Euro erhoben, davon werden 0,50 Euro einem wohltätigen Zweck gespendet. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind befreit. Der Unkostenbeitrag beinhaltet außerdem die Musikveranstaltungen inklusive Abendprogramm und die Parkplatzgebühr auf der dafür vorgesehenen Wiese und den Shuttle-Service. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Das musikalische Rahmenprogramm passt zum stilvollen und außergewöhnlichen Ambiente. Am Samstagabend treten die "Red Hot Serenaders" und bieten Acoustic Blues & Jazz. Am Sonntag startet ein Jazz-Frühschoppen mit der Big Band „Jiri Mares“. Ab 15 Uhr spielt das Gitarrenduo „L&M“ Akkustik Rock mit bayerischen Texten, an anderer Stelle hört man Gabriele Ogrissek mit keltischer Harfe und Gesang. Außergewöhnlich! Auch ein Walking Act mit den „Original Riesen Bayern“ ist ein besonderer Hingucker. 

Wo finde ich „Kunst im Stadl“ und wie komme ich hin?

Anzhofen ist nicht groß. Wer die Ortschaft mittels Navigation anfährt, sieht die Veranstaltung sofort. Anzhofen liegt etwa 5-6 Kilometer nördlich von Fürstenfeldbruck. Zur Anreise benötigt man ein eigenes Fahrzeug, öffentliche Verkehrsmittel sind nicht zu empfehlen. Tipp: Wer in der Nähe wohnt, könnte auch über eine Fahrradtour zur Ausstellung nachdenken. 

Kunst im Stadl Obstgarten

Mehr Infos auf www.kunst-im-stadl.de. Auch auf Facebook gibt es auf „Kunst und Handwerk im Stadl“ tolle Impressionen. 

 

03.06.16 Eventtipp: Muddy Angel Run

Bei einem Schlammlauf durch einen abwechslungsreichen Hindernisparcours Spaß haben und dabei Gutes tun! Dieser Tipp ist nicht nur für Frauen, denn auch Zuschauer und freiwillige Spenden sind willkommen.

Muddy Angel Run Frauen Power

Der Muddy Angel Run findet das erste Mal in Bayern statt.

Der Muddy Angel Run ist Deutschlands erster 'MudRun', d.h. Schlammlauf nur für Frauen. Die Teilnehmerinnen erwartet ein 5 Kilometer langer Schlammparcours mit witzigen Hindernissen, einem professionellen WarmUp Programm und jede Menge Spaß. Am Sonntag 14. August, findet dieses Event im Wakeboard- und Wasserskipark Geisenfeld, Nähe Ingolstadt statt. "Gutes tun und dabei dreckig aussehen!" – so lautet das Motto. Die Teilnehmerinnen können zusätzlich zur Startgebühr noch 5 oder 10 Euro spenden. Diese Spenden gehen an Brustkrebs Deutschland e.V. Im Zuge der Muddy Angel Runs soll mehr Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs und mehr Bewusstsein für die Prävention geschaffen werden. Bewegung ist hierbei eine der ersten Maßnahmen. Also ob Laufen, Joggen oder walken – der Spaß steht beim Muddy Angel Run definitiv im Vordergrund. Weitere Informationen zu Muddy Angel sowie die Anmeldung zu den Events unter muddyangelrun.com.

Muddy Angel Run die Herausforderung

Die Teilnehmerinnen erwartet ein abwechslungsreicher Hindernisparcours.

Muddy Angel Run Powerfrauen

Gemeinsam durch Dreck und Schlamm: Mit dieser Aktion wird das Thema Brustkrebs in den Vordergrund gerückt.

31.05.16 Parken und dabei Strom zapfen

Hallo, Parken der Zukunft! Sie können Ihr Elektrofahrzeug bei Parkvogel München aufladen!

Das Parkhaus von Parkvogel München bietet Top-Vorteile. Es gibt auch vier Elektro-Zapfsäulen zum Strom-Tanken. Für nur 2,50 Euro pro Ladevorgang tanken Sie während Ihr Auto parkt – die Kosten werden ganz einfach mit Ihren Parkgebühren verrechnet. Die großzügigen Stellflächen für Elektrofahrzeuge findet man im untersten Parkdeck, in der Nähe der Ausfahrt. Diese sind gesondert markiert und mit einem großen Banner versehen.

Das Parkvogel Team bittet herzlich darum, diese Ladestationen für Elektroautos freizuhalten. Denn ein herkömmliches Fahrzeug hier abzustellen, blockiert unnötig den Service. Trotz der großen Auslastung des beliebten Parkvogel Parkhauses findet man immer einen freien Stellplatz. Schließlich bietet Parkvogel München 1.900 überdachte und bewachte Parkplätze. Tipp: Wer seinen Parkplatz online reserviert, geht immer auf Nummer Sicher. 

Elektroautotankstelle im Parkvogel München

Die "Elektrotankstelle" ist mit einem großen Farbposter gekennzeichnet.

Zapfsäule Parkvogel München

Der Park- und Ladevorgang ist an der Zapfsäule genau beschrieben.

17.05.16 Kallmünz, wo Künstler liebend gerne wohnen

Der Markt Kallmünz in der Nähe von Regensburg ist ein romantischer Ort, an dem man als Besucher sofort entschleunigt wird. Man kann Kallmünz zurecht romantisch nennen, jedoch ist dieser Ort ganz ohne Kitsch versehen. Dafür trifft man auf Kunstschaffende, auf Lebensgenuss und auf Historie.

Das malerische, mittelalterliche Ortsbild wird durch alte Häuser geprägt, die unter einem Felsvorsprung an den Burgfels gebaut sind. Aufgrund seiner Lage zwischen den zwei Flüssen Naab und Vils und dem steil aufragenden Burgberg wird der Ortskern regelmäßig von Überflutungen heimgesucht. Auch Kallmünz hat wie die große „Schwester“ Regensburg eine mittelalterliche Steinerne Brücke. Diese hier wurde über die Naab 1549 bis 1558 erbaut. Eine Besonderheit ist das „Haus ohne Dach“, eine kleine Höhlenwohnung in der Vilsgasse, deren Eingang mit einer Mauer mit Tür- und Fensteröffnungen verschlossen ist. Die Burgruine selbst ist ebenfalls einen Blick wert. Die Aussicht über Kallmünz ist von hier aus traumhaft.

Der russische Maler Wassily Kandinsky und die deutsche Expressionistin Gabriele Münter wurden in Kallmünz während der Sommerfrische 1903 zu einem Paar. Der Ort ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts ein Anziehungspunkt für eine kleine Künstlerkolonie. Kleine, private Galerien bieten Kunst verschiedener Stilrichtungen. Kunst sieht man auch im Alltag: Kunst ist hier ebenso allgegenwärtig wie mutige Pinselstriche an manchen Wänden, Zäunen oder Plakaten. Außerdem wird Kunst auch in der Gastronomie oder bei Jahresfesten gerne thematisiert.

Gastronomie

Essen beim Luber (eigentlich Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ ist beinahe Pflicht, weil wunderbar traditionell. Alternativ gibt es auch leckere Speisen in der Gabriele-Gmünter-Stube in der Vilsgasse oder Bauchstechala beim Bürstenbinder, die man probieren sollte.

Die Burgruine von Kallmünz ist von weither zu sehen.

Das Haus ohne Dach in der Vilsgasse in Kallmünz.

Kunst prägt das Straßenbild. In Kallmünz sind traditionell viele Künstler zuhause.

Die Naab zeigt sich natürlich und verleiht Kallmünz seinen Charme. 

18.04.16 Dießener Töpfermarkt 2016: Festival-Charakter für Kunstschaffende und Keramikfans: Hier gibt es was zu schauen

Wann? von Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 5. Mai bis Sonntag, 8. Mai 2016, täglich 10 Uhr bis 18 Uhr direkt am Ufer des Ammersees.

Der Dießener Töpfermarkt ist auch mehrere Tage lang einen Besuch wert. Foto: Bentele

Endlich rückt der Termin näher: Da muss ich wieder hin! Der Diessener Töpfermarkt zieht viele begeisterte Besucher in seinen Bann. Kein Wunder: Schließlich sieht man hier Kunst, erlebt inspierende Ideen und ein tolles Flair. Mehr als ein Insidertipp im Süden Münchens! Dieses Event hat die gesamte Marktgemeinde - vom historischen Ortsteil Fischerei bis hinauf auf den Klosterberg und nach St. Georgen - vier Tage fest im Griff.

Jedes Jahr treffen sich 150 Töpfer aus vielen Ländern in Europa in der oberbayerischen Marktgemeinde Dießen am Ammersee. Sie zeigen vier Tage lang einen Querschnitt des zeitgenössischen keramischen Schaffens. Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage bei Europas großem Keramiker-Festival und genießen Sie die Künstlerkolonie Dießen mit ihrem reichen Kunst- und Kulturschaffen.

Italien als Thema

„Keramik am See“ ist nach Jahren der erfolgreichen Präsentation des Dießener Töpfermarktes inmitten der Seeanlagen zu einem Leitbegriff geworden. Viele Werkstätten haben sich auf dieses Thema eingestellt und fertigen Jahr für Jahr neue Arbeiten. „Keramik am See“ wird deshalb auch in Zukunft das Generalthema des Dießener Töpfermarktes heißen.

Gebrauchskeramik wird ebenso angeboten wie Kunstwerke. Foto: Bentele

Daneben dreht sich in diesem Jahr im zentralen Ausstellungspavillon um „Primo, Secondo, Dolce – Keramik für die italienische Küche“. Ein architektonisches Symbol und zugleich Drehscheibe für den gesamten Dießener Töpfermarkt ist seit Jahren der zentrale Ausstellungspavillon von Erwin Kloker geworden. Hier sind man heuer Krüge und Becher für Wein, Schälchen und Platten für Antipasta, Teller für Minestrone und Spaghetti, Auflaufformen und Terrinen für Fisch, Fleisch und Gemüse, Teller für Pizzen aller Größen, Flaschen für das Olivenöl und den Balsamico, Formen für allerlei Dolce. Das Repertoire ist groß, gekürt wird der ultimative Spaghetti-Teller.   

Anreise und Verpflegung

Wie komme ich hin? Dießen am Ammersee ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech und liegt am südwestlichen Ende des Ammersees. Viele Wege führen nach Dießen - und alle enden direkt beim Töpfermarkt am See: Ob Sie mit dem Dampfer über den See kommen, mit der Ammersee-Bahn anreisen oder mit dem Auto und einen der großen Parkplätze am nördlichen Ortsrand ansteuern, um mit dem Shuttle-Bus weiterzufahren - in jedem Falle gilt: Einsteigen, bequem und komfortabel reisen und mitten im Markt aussteigen. Auch dieser verkehrstechnische Komfort ist einzigartig und eben typisch Dießen.

Es ist wunderschön, mit dem Boot den Markt anzufahren. Aber auch mit dem Auto bestens erreichbar. Foto: Bentele

Es lohnt sich, mehrere Tage einzuplanen, denn dieser Markt bietet Flair, Einkaufsgelegenheit und wirklich viel zu sehen. Wer eine Übernachung sucht, wird aber jetzt im überbuchten Dießen nicht mehr fündig. Auch im nahen Umfeld wird es knapp. Aber München hat viele Hotels zu bieten. Über die Verpflegung wiederum muss man sich keine Sorgen machen. Mehr als 30 Gastronomen sind in Dießen vorhanden und wirklich jeder hat zu diesem Zeitpunkt geöffnet. Auf dem Ausstellungsgelände selbst gibt es typisch bayerische Schmankerl von kalt bis warm und in einer riesigen Auswahl. Die örtlichen Metzgereien, Brauereien liefern die Lebensmittel. Hier lockt also regionale Qualität.

Geselligkeit wird zu Dießener Töpfermarkt groß geschrieben. Und alle Gastronomen haben geöffnet. Foto: Bentele

Dießener Keramikpreis 2016: „Lieblingsstücke – Favoriten aus den Werkstätten“

Das Thema des Dießener Keramikpreises im Jahr 2016 lautet „Lieblingsstücke – Favoriten der Werkstätten“. Damit legen wir die Auswahl für den Keramikpreis ganz in die Hände der Aussteller. Wir erwarten die schönsten Keramiken, die Sie selbst als typisch, besonders gelungen und von Ihnen geliebt erachten. Werkstattstile, die formale Gestaltung, erprobte und ausgefallenen Techniken und die besondere Qualität dieser Arbeiten stehen dabei im Fokus. Mit diesem Thema soll zum freien Wettbewerb aller keramischen Varianten aufgerufen werden. Dadurch ist das Thema relativ offen und für viele Teilnehmer des Marktes zugänglich.

Für jeden Geschmack gibt es Keramik Dekorationsartikel. Foto: Bentele

Seit 16 Jahren wird im Rahmen des Töpfermarktes von der Firma Rohde der Dießener Keramikpreis verliehen. Mit dieser Initiative hat der Stifter einen wesentlichen Akzent im Rahmen des Marktes gesetzt. Der Dießener Keramikpreis hat sich im Laufe der Jahre einen anerkannten Ruf erworben, der den Preisträgern neben dem Preisgeld in Höhe von 3.000.- € auch zu einer generellen Anerkennung ihrer keramischen Arbeiten verhilft.

12.04.16 Das Parkvogel Parkhaus ist auch bei Nacht eindrucksvoll 

Services am Parkvogel gehören zum Service.

Ansicht des farbenfrohen Treppenhauses.

Das Parkvogel Parkhaus zeigt sich auch bei Dunkelheit von seiner schönsten Seite. Innen ist es hell erleuchtet und mit den kräftigen Lämpchen des Parkleitsystems sogar ein bisschen bunt. Noch farbenfroher ist das Treppenhaus. So helfen die verschiedenen, kräftigen Farben nicht nur beim Wiederfinden der richtigen Etage, sondern sind von außen ein designstarker Anblick. Wir finden den Look unseres Parkhauses zu jeder Tageszeit einfach gelungen. Wie findet es ihr? 

Parkvogel Parkhaus Muenchen bei Nacht

Wie imposant groß dieses Parkhaus ist, sieht man auch bei Nacht.

Modernes parken am Flughafen Muenchen

Anblick des Parkvogel Parkhauses von der Straße aus.

Sicher zum Flughafen München mit dem Shuttlebus vom Parkvogel München

Der Parkvogel Shuttlebus gerade im Moment bei der Anfahrt.

Parken Flughafen Muenchen

Einer der letzten Flieger, die abends von München starten.

01.04.2016 Biergartenzeit! Unser Ausflugstipp: Das Kloster Andechs bietet Ambiente, Kulinarik und Musikgenuss

Am Ammersee gelegen zieht das Kloster Andechs jedes Jahr tausende Besucher an. Kein Wunder – die Kombination aus Originalität, Historie, Landschaft, Kultur und einem leckeren Bier in einem zünftigen Gastronomieangebot bietet einfach alles, was zur echt bayerischen Lebensart gehört.

Unser Tipp: Kommen Sie und bleiben Sie länger als nur für einen Biergartenbesuch auf der alten Bierterrasse oder einer Brotzeit im Salettl. Denn das Kloster bietet jedes Jahr auch ausgewählte kulturelle Veranstaltungen an. An vier Abenden bieten die Andechser Konzerte Höhepunkte der Musik aus Klassik und Romantik. Die künstlerische Leitung liegt bei Michael Hartmann. Es spielt das Orchester Odeon Ensemble München. Das Premierenkonzert am 7. Mai wird eröffnet mit zwei Mozart-Sinfonien aus der Salzburger Zeit, Nr. 24 B-Dur und Nr. 27 G-Dur, sowie der berühmten Motette Exsultate, jubilate für Sopran und Orchester. Eine Sommer-Serenade bringt das Konzert am 18. Juni, das mit der Kleinen Nachtmusik von Mozart heiter-romantisch beginnt. Es folgt das Violinkonzert Nr. 5 A-Dur. Mit dem Konzert am 23. Juli feiert Andechs das Genie Richard Wagner mit zwei seiner intimsten Werke: das effektvolle Orchesterwerk Siegfried-Idyll und den Wesendonck-Liedern. Am Vorabend des Kirchweihfestes, dem 15. Oktober, steht mit der Petite Messe Solennelle das geniale Hauptwerk von Gioacchino Rossini auf dem Programm. Ein brillantes Solistenquartett der Bayerischen Staatstheater wird dieser außerordentlichen Kirchenmusik den typischen opernhaften Schwung verleihen. Der Beginn ist um 19.00 Uhr (am 15. Oktober um 18.00 Uhr). Einlass jeweils eine Stunde vorher.Vor dem Konzert und während der Konzertpause wird ein Catering angeboten. Karten zu € 38,-/ € 32,-/€ 25,-/€ 15,-/ € 10,- (Hörerplätze) [erm. für Schüler und Studenten 50%] sind erhältlich an allen Vorverkaufsstellen mit München Ticket-Anschluss und unter 089/ 54 81 81 81 oder www.muenchenticket.de , an der Klosterpforte Andechs und in Starnberg bei Buchhandlung Greiner Tel. 08151/29 341.

Unser Tipp: Die 7. Orff-Tage - der Bayerischen Philharmonie "Carmina Burana Meets Haindling" am 25. Juni, 19.00 Uhr im Kloster Andechs im Florian Stadl. Der „Florian-Stadl“, ein ehemaliger Heustadl, bietet eine beeindruckend rustikale Architektur und eine hervorragende Akustik und ist Schauplatz für alle Konzerte.

Die Orff-Tage der Bayerischen Philharmonie wurden im Jahr 2010 von Mark Mast ins Leben gerufen, um das Werk und Wirken des Münchners Carl Orff in seiner Heimatstadt zu präsentieren und zu ehren. Sie finden 2016 zum siebten Mal statt und nach vier Jahren im Prinzregententheater nun zum dritten Mal in der Philharmonie im Gasteig. Die Bayerische Philharmonie kooperiert in diesem Jahr mit der bekannten Kultband Haindling aus Bayern und deren unverwechselbaren Klang. Mit einem eigens für die »7. Orff-Tage der Bayerischen Philharmonie« komponierten und arrangierten Crossover- Programm trifft das chorsinfonische Werk »Carmina Burana« von Carl Orff auf die Klangwelt des »sinfonischen Haindling«. Erstmals in 2016 werden die Orff-Tage der Bayerischen Philharmonie ein Gastspiel im Florian-Stadl in Andechs geben.  

Karten zu den Konzerten

Karten zum Orff-Konzert am Samstag, 25. Juni 2016, 19.00 Uhr sollte man sich jetzt sichern. Erhältlich zum Preis von 62 / 52 / 42 / 32 / 25 €. Karten zu den klassischen Konzerten zu € 38,-/ € 32,-/€ 25,-/€ 15,-/ € 10,- (Hörerplätze) [erm. für Schüler und Studenten 50%]. Der Beginn ist um 19.00 Uhr (am 15. Oktober um 18.00 Uhr). Einlass jeweils eine Stunde vorher. Vor dem Konzert und während der Konzertpause wird ein Catering angeboten.  Karten im Kloster Andechs an der Klosterpforte, Telefon 08152 / 3760. Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9.00 − 12.00 Uhr. In der Buchhandlung Greiner, Starnberg, Telefon 08151 / 29341 oder über München Ticket, www.muenchenticket.de.

Vollkommener Ausflug

Diese kulturellen Highlights lassen sich wunderbar mit einem Ausflug kombinieren. Das Kloster Andechs bietet auch verschiedenen Führungen an. Erleben Sie im Rahmen Ihrer Veranstaltung den Heiligen Berg in all seinen Facetten. Mit den Führungsangeboten z.B. durch die Brauerei kann man auch thematisch auf Entdeckungsreise gehen. Auch Touren rundum Andechs haben ihren Reiz. Sehr schön sind zum Beispiel Radtouren von Andechs nach Herrsching oder von Starnberg nach Andechs. Die Streckenführung ist wunderbar online beschrieben: http://andechs.de/weitere-bereiche/service/besuchsplanung/touren-rund-um-andechs/

Übernachten?

Das Kloster Andechs bietet bescheidene Übernachtungsmöglichkeiten an. Diese sind jedoch in der Zeit von Anfang Mai bis Ende Juli wegen zahlreicher Wallfahrten belegt. Nun, sie entsprechen ohnehin nicht dem normalen Standard. Denn Dusche und Toilette befinden sich auf dem Gang. Um den Charakter des bescheidenen klösterlichen Lebens deutlich zu bewahren und auch hier den Gästen die Möglichkeit zur Besinnung und Ruhe zu bieten, sind die Räume in ihrer Ausstattung ganz bewusst schlicht gehalten. Auf einen höheren Standard braucht man jedoch keinesfalls zu verzichten, selbst wenn man ganz in der Nähe eine Unterkunft sucht. Das Kloster bietet sogar tolle Tipps auf der Website an, welche Unterkünfte empfehlenswert sind.

Mehr zu allen Sehenswürdigkeiten und Angeboten des Klosters auf www.andechs.de

Rote Christbaumkugel

Das Kloster Andechs liegt malerisch eingebettet in die Natur. Ein wunderbares Ziel für Ausflüge und auch für kulturelle Veranstaltungen.

Riesenrad Skyline

 

Das Kloster Andechs braut sein Bier selbst. Der schönste Platz zum Genießen ist die sonnige alte Bierterrasse.

Riesenrad Aussicht

Foto: Kloster Andechs, Thomas Schmid

29.03.16 Pause machen mit Genuss

Schon gesehen? Die Parkvogel Lounge bietet alles für die entspannte Pause vor oder nach dem Flug. Am Kiosk werden tagesaktuelle Zeitungen und eine schöne Auswahl an Zeitschriften zum Verkauf angeboten. Kombiniert mit einem der leckeren Kaffeespezialitäten, einem Tee oder Erfrischungsgetränk ist der kleine Erholungseffekt bereits garantiert. Es soll noch eine süße Kleinigkeit dazu sein? Dann bietet das Süßwaren-Regal in der Lounge gewiss den richtigen Energieschub. Unser Fazit: Ein paar wenige Minuten auf den Shuttle-Bus warten kann so genussvoll sein. 

Lounge Parkvogel Muenchen

27.03.16 Heiß begehrter Drachenstich

Das kulturelle Muss im Bayerischen Wald: Die Tickets sind bald vergriffen

Unser Tipp: Sichern Sie sich jetzt noch die restlichen Tickets zu diesem kulturellen Highlight! Die Story: Im August 1431 wird in Furth im Wald ein blutiges Kapitel der Weltgeschichte geschrieben: Ein gewaltiges Ritterheer versammelt sich hier zu einem Kreuzzug gegen die abtrünnigen Böhmen. Empört mussten diese erleben, wie der Kaiser ihren umjubelten Reformator Jan Hus auf dem Scheiterhaufen verbrannte. Nun tobt ein wütender Krieg an der Grenze. Doch im Schatten dieses Krieges erwacht plötzlich eine viel größere Bedrohung: ein Untier, das seit Urzeiten durch einen Fluch gebannt war, erhebt sich – der Drache.

Mord und Blut entfesseln in ihm die Urkraft des Bösen. Mit der Gewalt der ungebändigten Natur schlägt der Drache eine Schneise entsetzlicher Vernichtung durch das Land. Wer kann die Bestie aufhalten? Nur zwei Menschen erfüllen die Prophezeiung: Die junge Schlossherrin von Furth könnte durch ihren Opfertod Unzähligen das Leben retten. Der furchtlose Ritter Udo könnte das Ungeheuer besiegen – aber Udo ist im Netz einer tödlichen Verschwörung gefangen. Erbarmungslos wälzt sich der Drache auf die Stadt zu...

Der Drachenstich ist das älteste Festspiel Deutschlands. Es blickt auf eine über 500jährige Tradition zurück. Der Drachenstich verbindet Mythos und Historie zu einem beeindruckenden Volksschauspiel. Sagenhaft und weithin berühmt ist die aufwändige Inszenierung mit packenden Bildern aus dem prallen, überschäumenden Leben des Mittelalters.

Der Drachenstich wird im Zeitraum von Freitag, 5. August 2016 bis Sonntag, 21. August 2016 fast täglich aufgeführt. Die Eintrittskarten kosten zwischen 22 und 28 Euro, je Aufführungstag und Platzrang. Ermäßigte Karten mit 6 Euro Rabatt. Ein Festprogramm rundet das Event an den Wochenenden ab. Auf der Website www.drachenstich.de findet man neben Programmtipps auch den Link zum Vorverkauf und Gastro- und Übernachtungstipps.

Riesenrad Köln Aussicht

Foto: drachenstich.de

22.03.16 Reisetipp Spezial: Verreisen mit oder ohne Hund? 

 

 

Ein glücklicher Hund - während man selbst auf Reisen ist: Das ist ideal! Fotos: Duftmarke

 

Eine Flugreise steht an: Wohin mit meinem geliebten Vierbeiner?

Hundebesitzer stehen vor Flugreisen vor der entscheidenden Frage: Wohin mit meinem Hund? Soll er mitfliegen? Oder gebe ich ihn in Obhut? Wir klären wichtige Fragen mit der Fachexpertin Sonja Sandomeer, Hundetrainerin. Ihr Mann Roland Sandomeer ist Inhaber des Hundehotels „Duftmarke“, Regensburg.

Worauf sollte man achten, wenn man seinen Hund in Obhut gibt?

Sonja: Dem Hund fällt es leichter, wenn er bereits früh daran gewohnt ist, auch einmal von Herrchen oder Frauchen getrennt zu sein. Wir nehmen Hunde ab dem 6. Lebensmonat auf. Je früher sie es kennenlernen, in einem Hundehotel zu bleiben, desto eher akzeptieren sie es. Ein Hund, der z.B. nach 14 Jahren engster Bindung das erste Mal auswärts übernachten soll, wird es wohl nicht mehr verstehen. Und gewiss hängt es neben dem Charakter eines Hundes auch von der Rasse ab. Ein Dobermann ist zum Beispiel sehr an seinen Menschen fixiert und tut sicher schwerer. Ein Labrador sieht womöglich so viel Spaß darin, dass er seinen Menschen im Moment fast vergisst. Die Erfahrung zeigt, dass sich 80 bis 90 Prozent aller Hunde durchaus leicht dabei tun, im Hundehotel zu bleiben. Viele sind sehr kontaktfreudig mit anderen Hunden und erleben es als puren Spaß. Für andere Hunde, die keine Lust darauf haben, sich den ganzen Tag mit Hunden zu umgeben, gibt es auch Ruhebereiche und Einzelbelegungen. Meist ist es der Mensch, der sich mehr Sorgen macht und sich bei der Trennung schwer tut.

Gibt es eine Faustregel, wie lange ein Urlaub maximal dauern darf, ohne das die Bindung zum Hund Schaden nimmt?

Sonja: Zwei bis drei Wochen Aufenthalt sind in der Regel kein Problem. Bei einem Reiseaufenthalt über 6 Wochen wird es schwierig. Dann kann es am Hund zehren.
Am besten, man gewöhnt ein Tier an den Aufenthalt, indem man mit dem Hund zu Besuch kommt. Hunde, die unsere „HuTa“, die Hundetagesstätte oder unsere Hundeschule besuchen, haben unser Gelände schon kennengelernt und brauchen keine Gewöhnung mehr. Andere Hunde sollte man im Vorfeld etwas gewöhnen, sie vielleicht ein- oder zweimal eine Nacht hier belassen. In der Regel finden die Hunde diesen Aufenthalt so lustig, dass es ihnen sehr leicht fällt. Es ist immer eine Typ- und auch eine Altersfrage. Man sieht es vielen Hunden meist sofort an, wie leicht sie sich tun werden.

Wie geht man am besten bei der Suche nach der passenden Unterkunft und Betreuung vor?

Sonja: Wer Hunde professionell betreut, muss die Sachkundeprüfung (Sachkundenachweis, SKN §11) abgelegt haben. Dieser Nachweis ist obligatorisch. Man sollte als Besitzer zwingend darauf achten, dass sich ein Betreuer thematisch gut mit Hunden auseinandergesetzt hat. Schön ist, wenn es sich um Hundetrainer handelt. Das ist durchaus häufig der Fall. Achten Sie auch auf den Preis. Eine Unterkunft unter 25 Euro pro Nacht kann nicht wirklich gut sein, wenn diese hauptberuflich angeboten wird. Es ist von der Sache her einfach nicht möglich, dass hier die Kosten gedeckt sind.
Qualitätskriterien sind auch, ob alle Rassen und auch unkastrierte Tiere aufgenommen werden. Das belegt, ob die Betreuer wirklich Ahnung haben. Und zwingend notwendig ist, dass die Anlage besichtigt werden darf. Schauen Sie sich die Unterkunft an. Unser Hundehotel ist für die Tiere attraktiv: es bietet aus Hundesicht viel Attraktivität, einen tollen Auslauf und eine natürlich Umgebung, eine komfortabel Fußbodenheizung, usw. Es bietet den idealen Standard mit Kameraüberwachung und einer tollen Ausstattung. Und es sieht auch für das Menschenauge sehr attraktiv aus, wobei auf solche Dinge ein Tier nicht achtet.

In welcher Situation sollte man ein Tier lieber mit auf Reisen nehmen?

Sonja: Wenn eine Reise mehr als 4 oder 5 Wochen dauert und sie in ein ähnliches Klima geht wie Zuhause, dann sollte man es sich überlegen, ob der Hund mitdarf. Ein Flug über ein, zwei Stunden nach Mallorca zum Beispiel kann durchaus vertretbar sein. Die Betäubung während der Flugreise wird aktuell von Tierärzten diskutiert. Manche sind der Meinung, dem Hund falle die Stress-Situation gegebenenfalls leichter, wenn er wenigstens natürlich darauf reagieren kann und nicht auch noch körperlich beeinträchtigt ist. Wenn man einen kleinen Hund hat, der mit in den Passagierraum darf, so erleichtert das die Reise. Alles, was zeitlich unter einer so langen Reisedauer wie vier und mehr Wochen liegt und eventuell in ein extrem anderes Klima geht, bedeutet für das Tier womöglich einfach nur mehr Stress als alles andere. Bedenken Sie noch dazu die Impfungen, Straßenhunde, Vorschriften, usw. Wir kümmern uns als ausgebildete Hundetrainer und –pfleger gerne in dieser Zeit um die Tiere.

Über das Hundehotel „Duftmarke"

Hundebetreuung gehört in verantwortungsvolle Hände– unabhängig davon, ob es sich um einen Tag oder mehrere Wochen handelt.  Das Duftmarke Hundehotel Regensburg bietet eine fachlich kompetente Hundebetreuung, die auf die individuellen Bedürfnisse des Hundes eingeht. Den Gasthund erwarten Kontakt zu anderen Hunden, sein eigenes gemütliches Plätzchen, viel Zeit an der frischen Luft und unterschiedliche Fütterungsmöglichkeiten.

Hundehotel und Hundetagesstätte

Dank einer Einteilung in individuell abgestimmte Gruppen (je nach Größe, Alter, Charakter) verbringen die Hunde ihren Urlaub in ausgeglichener und ruhiger Atmosphäre. Für ein harmonisches Miteinander sorgen darüber hinaus auch die zahlreichen, liebevoll eingerichteten Hundezimmer im komplett neu erbauten Hundehotel. Mit ihren behaglichen Körbchen und den kuscheligen Schlafkissen, der flächendeckenden, getrennt regelbaren Fußbodenheizung für warme Pfötchen im gesamten Hotelbereich und den bodentiefen Fenstern mit Blick ins Grüne in allen Räumen, erinnern die Zimmer weit mehr an das heimische Wohnzimmer der Besitzer als an eine Hundepension im konventionellen Sinn. Darüber hinaus beeindrucken die jeweils zimmereigenen Ausläufe. Hochwertige Hundeklappen erlauben den Vierbeinern jederzeit, eigenständig darüber zu entscheiden, ob sie sich lieber im Haus oder im Garten aufhalten möchten. Einem Nickerchen im gemütlichen Zimmer oder einem Herumtollen mit anderen Hunden auf der Wiese steht also zu keiner Zeit etwas im Wege.
Die naturnahen, direkt an ein Waldgebiet angeschlossenen Wohneinheiten eröffnen jedem Hund ein nahezu uneingeschränktes Freiheitsgefühl, bei dem Hund schnell vergessen darf, dass Herrchen und Frauchen gar nicht hier sind.  Auch für die Sicherheit der Vierbeiner ist auf außergewöhnlich hohem Niveau gesorgt. So ist der gesamte Hundebereich mit hohen Zäunen mit Übersteig- bzw. Untergrabschutz umgeben. Eine Kameraüberwachung in allen Zimmern gewährleistet höchste Sicherheit bei Tag und Nacht. Kontakt und weitere Infos auf www.duftmarke.org

So sieht ein hundegerechtes Hotel aus.

Klein Pukaki

Hunden ist es deutlich anzusehen, wenn sie sich wohlfühlen.

Dom Turm

Außenaufnahme des Hundehotels "Duftmarke" im Winter.

15.03.16 Die Wakeboard-Saison startet bald

Unser Ausflugstipp: Die Wild Wake & Ski-Wakeboardanlage am Steinberger See in der Oberpfalz

Wakeboarden gilt seit einigen Jahren als eine der angesagtesten Sommersportarten in Deutschland. Nur wenige Aktivitäten verkörpern auf so ideale Weise den modernen Lifestyle. Egal ob Wakeboard-Pro, Einsteiger oder Zuschauer die Kombination aus Sport, Spaß, Mode und Freizeit fasziniert und macht Lust auf mehr. Ein Sommertag mit Freunden beim Wakeboarden ist für viele wie ein Kurzurlaub zu Hause.

Der ideale Spot, um diesen Trendsport auch in unseren Breitengraden auszuüben findet sich am Steinberger See bei Schwandorf mitten im Oberpfälzer Seenland. Seit 1999 zieht die Wakeboardanlage von Inhabern Steffen und Chrystelle Wild Sportler aus ganz Deutschland an und verzaubert jeden Besucher mit mediterranem Charme.

Tagsüber erleben Sie Beach-Flair wie es sonst nur von den sonnigen Stränden Europas bekannt ist. Gelassen können Sie sich das wilde Treiben auf dem Wasser direkt von Ihrem Strandtuch aus ansehen oder sich selbst an einer der vier Seilbahnen versuchen. Auch Anfänger sind natürlich jederzeit willkommen. Einsteiger erhalten eine kostenlose Einweisung und werden an den beiden Übungsliften jederzeit optimal betreut. Dank der professionellen Unterstützung durch das Team von Wild Wake & Ski gelingt meist schon nach wenigen Versuchen der erste Start.

Wer nach all dem Spaß noch eine Stärkung braucht, erholt sich im Strandcafé bei Kaffee und Kuchen oder einem kleinen Snack. Der Ausblick von der Terrasse über die traumhafte Kulisse des Steinberger Sees wird dabei auch Sie in Ihren Bann ziehen. Weitere Infos finden Sie im Internet unter: www.wildwakeski.de

Am Samstag, 19. März 2016 ist Saisonstart. Dann hat die Wakeboard-Anlage wochenends geöffnet. Ab Mai beginnt die Hauptsaison. Dann ist täglich geöffnet. Fotorechte: wildwakeski.de

Wakeboard ist ein genialer Spaß für Groß und Klein.

Beim Wakeboarden lässt man sich von einem Schlepplift ziehen.

Die Wakeboard-Anlage am Steinberger See ist professionell aufgebaut. Das Strandcafé im Hintergrund bietet eine tolle Verpflegung.

So sieht Urlaub in der Oberpfalz aus: Die Sonnenterrasse von Wild Wake & Ski.

Herrlich im Hochsommer: durchs erfrischende Nass boarden.

Auch Kinder erlernen Wakeboarden schnell. Für Anfänger gibt es passende Übungslifte.

14.03.16 Parkvogel München startet seinen Ausflugs-Blog

Das Frühjahr steht bevor. Zeit, die ersten erholsamen Tage in der Natur zu planen. Dazu muss man nicht zwingend in die weite Ferne reisen. Auch im Einzugsgebiet der Parkvogel Nutzer gibt es traumhaft schöne Ausflugziele. Eine bunte Vielfalt, geeignet für Groß und Klein und Genießer aller Art bietet das etwa 90 Kilometer entfernt Kelheim und sein Umfeld.

Unser erster Tipp: Bayerns Herzstück – Altmühltal und Donaudurchbruch mit Hopfenland Hallertau

Das berühmte Kloster Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt ist zweifelsohne ein Highlight im Altmühl- und Donautal. Eine Schifffahrt nach Weltenburg im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge mit den steil aufragenden Felswänden sowie der Besuch der Kelheimer Befreiungshalle gehören quasi zum Pflichtprogramm bei einem Besuch. Das Altmühltal mit der Wittelsbacherstadt Kelheim, der 3-Burgen-Stadt Riedenburg und Burg Prunn in spektakulärer Lage auf einem Felssporn sind zu Recht echte Besuchermagneten.

Als Ursprungsland des Bieres ist die Region bekannt für ihre Vielzahl an Brauereigasthöfen mit ihren frischen, nach alter Handwerkskunst gebrauten Biere und ihrer regionalen Küche. Im Süden des Landkreises Kelheim liegt das charmante Hopfenland Hallertau mit seinen einzigartigen Hopfengärten. Hier können Besucher Braukunst und Kultur in Kuchlbauer’s Bierwelt erleben. Mit dem 35 Meter hohen Turm nach Plänen von Friedensreich Hundertwasser und seiner weithin sichtbaren goldenen Kugel ist der bunte Mosaikturm das Wahrzeichen von Abensberg. Wer mehr über die Zutaten des Bieres, insbesondere den Hopfen, erfahren will, für den lohnt sich gerade in den Sommermonaten von Juni bis September ein Ausflug zur Führung mit einer Hopfenbotschafterin.

Der Landkreis Kelheim bietet eine Vielzahl an Ausflugszielen für Familien, Gruppen und Individualreisende und ist aufgrund seiner geographischen Lage in der Mitte Bayerns gut zu erreichen. Mehr Informationen gibt es hier: www.tourismus-landkreis-kelheim.de

Das Altmühltal – auch von der Luft aufgenommen versprüht es großen landschaftlichen Reiz. Hier mit der berühmten Befreiungshalle König Ludwig I., Foto: Hajo Dietz.

Eine Schifffahrt durch den weltberühmten Donaudurchbruch ist bei strahlendem Sonnenschein ein besonders schönes Erlebnis. Foto: Tourismusverband Kelheim e.V.

Im Hopfenland Hallertau, genauer gesagt in Abensberg, findet man den kunstvollen Kuchlbauer Turm. Nicht nur für Bierfreunde ein wunderbarer Anblick. Foto: Tourismusverband Kelheim.

Auch für sportliche Ausflüge ist die Hallertau wunderbar geeignet. Radfahren im Hopfenland kann so romantisch sein. Foto: Anton Mirwald.

13.03.16 Shuttle-Service leisten hier die Profis

Zwei starke Partner beweisen täglich besten Leistungen: Der Parkvogel München hat seit Anbeginn mit dem Unternehmen Scharf Reisen einen erfahrenen Profi in Sachen Bus- und Shuttledienste für den Transfer-Dienst zum Flughafen beauftragt. Täglich von 4.30 Uhr bis 22 Uhr pendeln die Großbusse der Unternehmensbrüder Andreas und Martin Scharf zwischen dem Parkhaus und dem Flughafen. Die komfortablen Niederflurbusse wurden extra mit Gepäckfach ausgestattet und sind behindertengerecht. Als Chauffeure werden erfahrene Shuttle-Fahrer des Traditionsunternehmens exklusiv eingesetzt. Die Fahrzeuge sind deutlich an der auffallenden Parkvogel-Beklebung zu erkennen.

„Wir sind stolz, den Auftrag erhalten zu haben“, so Andreas Scharf. „Für uns ist es eine große Aufgabe, für die wir unsere Fahrer zusätzlich intensiv geschult haben.“ Dank dieses Auftrages wurden im Familienunternehmen mit 85-jähriger Geschichte und insgesamt 70 Mitarbeitern drei neue Arbeitsplätze geschaffen. Übrigens: Als Ergänzung gibt es für den Business-Tarif sowie für frühe und späte Zeiten zusätzliche  kleinere Transporter. Auch sie sind exklusiv nur für den Parkvogel im Einsatz und starten ihre Tour von 3.30 Uhr bis 0.30 Uhr und holen wirklich jeden Fluggast noch ab – auch wenn sich die Landung extrem verspätet.

Lade verfügbare Parkplätze